Sie sind hier: home - Archiv - Fanfarenklänge zum Jubiläum | Mon, 10-08-2020, 01:45

Starker Nachwuchs

Ladina Kierdorf überzeugte beim Wettbewerb "Jugend musiziert"

Ladina Kierdorf (13) erreichte beim Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" im Rhein-Erft-Kreis in der Solowertung Klarinette mit 23 Punkten den 1. Preis mit Weiterleitung. Damit hat sich das sehr talentierte Mädchen für den Landeswettbewerb qualifiziert. Die Schülerin der Musikschule der KG Blau-Weiß Fischenich wird  dort seit ihrem sechsten Lebensjahr von Henry Paulus, Solo-Klarinettist im Bonner Beethoven-Orchester, unterrichtet. Dieser war selbst Bundessieger beim Wettbewerb "Jugend musiziert". Bereits mit 10 Jahren wechselte Ladina Kierdorf in das Blasorchester der Fischenicher Blau-Weißen. Darüber hinaus spielt sie auch  im Jugendblasorchester der Gesellschaft. Besonders stolz auf diesen Erfolg ist Dietmar Welter, der Leiter der vereinseigenen Musikschule.

Ladina kommt aus einer überaus musikalischen Familie, die direkt neben der geschichtsträchtigen Burgruine derer von Viskenich wohnt. Ihre Schwester Fiona (16) spielt auch Klarinette, ihr Bruder Nicolas (14) Trompete und Klavier. Beide musizieren ebenfalls im Blasorchester der KG Blau-Weiß Fischenich. Die alleinerziehende Mutter Francoise Kierdorf, die halbtags bei der Max-Planck-Gesellschaft in Köln arbeitet, muss schon sehr rechnen, um ihren drei Kindern die musikalische Ausbildung zu ermöglichen: "Dafür stecken wir dann eben an anderer Stelle zurück". Alle drei Kinder sind auch sportlich aktiv. Ladina und Nicolas besuchen das St. Ursula-Gymnasium in Brühl, Fiona, derzeit als Austauschschülerin in Spanien, das  Hürther Albert-Schweitzer-Gymnasium mit bilingualem Zweig.

Der Wettbewerb "Jugend musikziert" ist der bedeutendste Nachwuchswettbewerb für das instrumentale Musizieren von Kindern und Jugendlichen in Deutschland und steht unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Horst Köhler. Er motiviert Jahr für Jahr Tausende von jungen Musikerinnen und Musikern zu besonderen künstlerischen Leistungen und ist eine Bühne für viele, die als Solisten oder im Ensemble ihr musikalisches Können in der Öffentlichkeit zeigen und sich einer fachkundigen Jury präsentieren wollen.

“Jugend musiziert“ hat in nun mehr 46 Jahren wesentliche Impulse für das Musikleben in Deutschland gegeben. Der Wettbewerb ist offen für Schülerinnen und Schüler, Auszubildende, junge Berufstätige und Studierende, die nicht in einer musikalischen Berufsausbildung stehen. Der Wettbewerb gliedert sich in drei Phasen: Aus mehr als 140 Regionalwettbewerben gehen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Landeswettbewerbe hervor. Die ersten Landespreisträgerinnen und Landespreisträger werden zum Bundeswettbewerb entsandt. Auf allen drei Wettbewerbsebenen werden Urkunden und Preise vergeben.

Helmut Görtz