Sie sind hier: home - Archiv - Ohne Fleiß kein Preis | Wed, 12-08-2020, 08:20

Ohne Fleiß kein Preis

Blau-Weiße probten ein Wochenende lang

Ein ganzes Wochenende lang erklangen aus vielen Räumen des Fischenicher Hofes weihnachtliche und klassische Töne. Das Blasorchester probte für das große Weihnachskonzert am 4. Adventsonntag in der Pfarrkirche St. Martinus zu Hürth-Fischenich und für ein Weihnachskonzert des Liederkranzes Efferen am 3. Adventsonntag, wozu die Fischenicher Blau-Weißen eingeladen worden sind.

Geprobt wurden internationale Weihnachtsklassiker von Feliz Navidad bis Winter Wonderland, "Christmas Latina" bis "Ukrainian Bell Carol", der flotten "Petersburger Schlittenfahrt" bis zum großen deutschen Weihnachtslieder-Potpourri "In heil´ger Nacht" und die besinnliche "Bergweihnacht".

Der 14-stündige Probenmarathon startete mit Registerproben, geleitet von den Profimusikern Martin Golle (Trompeten), Guido Schmitz (Klarinetten) Heinz Stork (Saxophone), Patrick Raatz (Posaunen, Tenorhörner, Bariton, Waldhorn), Ingo Meier (Schlagzeug, Rhythmusinstrumente und Stabspiele) und Gerd Außem (Tuba).

Bei den anschließenden Gemeinschaftsproben im Saal Hülsenbusch unter Gerd Außem war ein sehr umfangreiches Instrumentarium aufgebaut. Entsprechend vielfältig erklangen die geprobten Stücke, meist Original-Werke für sinfonische Blasorchester und keine Bearbeitungen.

Besonders in der zweiten Jahreshälfte überschlagen sich für das Blasorchester der KG Blau-Weiß Fischenich die musikalischen Ereignisse. Nach dem Musikfest folgen noch Schützenfeste, dann die Oktoberfeste, nach Allerheiligen bereits die erste Prunksitzung zum Elften im Elften und mehrere Martinszüge, anschließend werden für die Weihnachtskonzerte neue Werke einstudiert.

Helmut Görtz