Sie sind hier: home - Archiv - Die KG Blau-Weiß Fischenich trauert um ihr Ehrenmitglied | Mon, 10-08-2020, 00:59

Die KG Blau-Weiß Fischenich trauert um ihr Ehrenmitglied

Günter Strom



den unser Herrgott am 18. August 2005 im Alter von 70 Jahren nach kurzer,  schwerer Krankheit zu sich gerufen hat.

Unser Freund war seit 34 Jahren Mitglied der KG Blau-Weiß Fischenich. Er war seit 1982 22 Jahre lang  Sitzungspräsident, 2 Jahre Senatspräsident, 12 Jahre Geschäftsführer sowie seit 1976 Moderator des Musikfestes, und seit 1985 bis zu seinem Tod aktives Mitglied im Senat unserer Gesellschaft.

Für seine langjährigen und herausragenden Verdienste wurde er 2001 zum Ehrenmitglied der KG Blau-Weiß Fischenich ernannt.


Seit 1971 war Günter Strom Mitglied unserer Gesellschaft. Ab 1976 bekleidete er für 12 Jahre das sehr arbeitsreiche Amt des 1. Geschäftsführers. Es muss 1976 gewesen sein, als er erstmals die Moderation des Musikfestes übernommen hat und damit drei Tage lang von der ersten bis zur letzten Minute auf der Bühne stand und stets sehr zuverlässig und ansprechend moderierte, informierte, repräsentierte und damit maßgeblich für einen guten Ablauf des Musikfestes sorgte. Diese ebenso wichtige wie verantwortungsvolle Aufgabe übte er bis einschließlich Musikfest 2001 aus, also genau ein Vierteljahrhundert.

1982 übernahm er erstmals das Amt des Sitzungspräsidenten in unserer Gesellschaft. Er moderierte aber nicht nur die alljährlichen Prunksitzungen im Saal Hülsenbusch, Proklamationen und viele weitere Veranstaltungen und Konzerte, sondern machte unseren Mitgliedern und deren Familienangehörigen, und hier ganz besonders dem Nachwuchs, als Nikolaus viel Freude.

Günter Strom war als Festredner gefragt, der sorgfältig recherchierte und stets die richtigen, dem jeweiligen Anlass angemessenen Worte fand. Dies galt auch bei einigen traurigen Gelegenheiten, wo er am Grab verdienter Vereinsmitglieder im Auftrage unserer großen Vereinsfamilie stets allgemeinverständlich und präzise das Richtige sagte.

Durch seinen Tod verlieren wir einen wegen seiner bescheidenen, hilfsbereiten, fleißigen und sympathischen Art sehr geschätzten, freundlichen engagierten und zuverlässigen Freund und Ratgeber.

Wir danken ihm für sein herausragendes Engagement und werden ihn stets in bester Erinnerung behalten. Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Frau Margret, seinen Kindern mit Partnern und den Enkelkindern.